Apfelrose - Rosa rugosa

Die Hagebutte, auch Kartoffelrose, stammt ursprünglich aus Nordwest- und Ostasien. Sie wurde bereits 1854 nach Europa gebracht und hat sich hier gebietsweise eingebürgert. Sie wächst straff aufrecht und erreicht 1-2 m Wuchshöhen. Die Triebe tragen viele kleine Stacheln. Die Hagebutte neigt dazu, Wurzelausläufer zu treiben.

Die Blütezeit ist von Mai bis August. Die Blütenfarbe ist weiß, rosa oder karminrot. Die Fruchtreife ist im August bis Oktober. Die Hagebutten sind 2.5 cm groß, flachkugelig und scharlachrot. Das Fruchtfleisch schmeckt süß-säuerlich und aromatisch. Man kann das Fruchtfleisch roh essen, zu Mus, Marmelade, Likör oder für Teemischungen verwenden. Sie hat einen sehr hohen Pektingehalt.

Die Hagebutte ist ein sehr anpassungsfähiger Strauch. Sie wächst gut auf sandigen und salzbelasteten Böden, ist allerdings empfindlich gegenüber Kalk. Bei zu hohen pH-Werten kann Chlorose auftreten.

Die Hagebutte ist gut geeignet als Heckenpflanze oder Gruppenstrauch. Sie ist sehr frosthart. Aufgrund ihrer Neigung dazu, sich auszubreiten sollte diese Pflanze nicht in die freie Natur gepflanzt werden.