Margerite - Leucanthemum vulgare

Die Magerwiesen-Margerite stammt ursprünglich aus ganz Europa. Sie ist eine sehr beliebte Zierpflanze. Nicht sehr bekannt ist heutzutage, dass sie auch in der Küche verwendet werden kann. Sie wächst als ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 30 bis 60 cm. Sie breitet sich im Laufe der Zeit langsam aus und kann Teppiche ausbilden.

Die Blätter können roh oder gekocht verwendet werden. Die jungen Triebe werden fein geschnitten und beispielsweise in gemischten Salaten verwendet werden. Da sie einen leicht scharfen Geschmack haben, sollten sie in moderaten Mengen verwendet werden. Die Wurzel kann ebenfalls roh gegessen werden und wird im Frühling verwendet.

Sie bevorzugt stickstoffarme, frische bis halbtrockene Böden und wächst in der Sonne und im Halbschatten. Natürlicherweise wächst sie auf Wiesen, Weiden und in Ruderalstandorten.