Lorbeer - Laurus nobilis

Der Echte Lorbeer, auch Edler Lorbeer oder Gewürzlorbeer, kommt natürlicherweise in Vorderasien vor. Er hat sich von dort aus im Mittelmeerraum verbreitet. Er kann in milden Regionen Mitteleuropas auch im Freiland, mit Winterschutz ganzjährig im Freiland wachsen, da er etwa bis zur Zone 8 (etwa -10°C) winterhart ist. Ansonsten kann er auch als Kübelpflanze gehalten werden und frostfrei überwintert werden.

Er wächst als immergrüner Strauch oder kleiner Baum mit einer Wuchshöhe von bis zu 10 m – in Mitteleuropa bleibt er jedoch kleiner.

Er wird typischerweise als Gewürzpflanze verwendet. Die Blätter werden in Suppen, Eintöpfen, Fleisch- und Fischgerichten beigefügt. Auch zum Einlegen für Gurken und Heringe sind sie geeignet.

Es ranken sich einige Legenden und Geschichten um den Echten Lorbeer, zB. dass große Mengen tranceartige Zustände hervorrufen können. Es wird gesagt, dass die Priesterinnen des Orakel von Delphi unter dem Einfluss der Lorbeer-Blätter standen.

Der Standort sollte sandig bis lehmig und gut durchlässig, leicht sauer bis leicht alkalische sein. Er bevorzugt volle Sonne bis leichten Schatten.