Pawpaw Tropical Treat
Pawpaw Tropical Treat 114,50 €

Pawpaw Tropical Treat

Asimina triloba 'Tropical Treat'

114,50 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 4-7 Tage

Qualität / Größe
Produktnummer: OB-AS-TR-TT-C75-125-150
 
 
 
Geschmack:
Herkunft:
Lagerfähigkeit:
Tropisch, köstlich
USA
Gut

0 von 0 Bewertungen

Gebe eine Bewertung ab!

Teilen Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kund*innen.


Produktinformationen "Pawpaw Tropical Treat"

‘Tropical Treat’ ist eine geschmacklich köstliche Sorte. Im Spätsommer schmücken seine mittelgroßen Früchte den Baum, haben ein exzellentes Mango-Ananas-Vanille-Aroma und lassen sich durch seine dicke Schale gut lagern.

‘Tropical Treat’ ist selbstunfruchtbar und braucht für die Fruchtbildung eine zweite Sorte zur Fremdbestäubung, z.B. Maria’s Joy oder Prima 1216.

Die Pawpaw, auch die “Banane des Nordens”, ist der einzige winterharte Vertreter einer ansonsten subtropischen bis tropischen Gehölzgruppe. Dieser bei uns noch recht unbekannte, tropisch aussehende Kleinbaum stammt aus Nordamerika. Die exotisch schmeckende Frucht ist mit ihrem Bananen-Mango-Geschmack einzigartig unter den essbaren Gehölzen, die in unseren Breitengraden gepflanzt werden können. Das reife Fruchtfleisch gleicht in der Textur einer Banane oder einer reifen Avocado.


Herkunft
  • Ursprung: Nativ im östlichen Nordamerika
  • Natürliches Habitat: im Unterholz, an Flussufern in feuchten, humiden Laubwäldern
  • Sortenentstehung: ‘Tropical Treat’ wurde 2012 von Woody Walker in Kentucky, USA, selektiert.

Wachstum
  • Wuchs: Dicht verzweigter, pyramidaler Kleinbaum bis großer Strauch, hängt stark von der Lichtverfügbarkeit ab.
  • Wuchsbreite: 2-3 m
  • Wuchshöhe: 3-5 m
  • Wuchsgeschwindigkeit: mittel

Pflanzung und Pflege
  • Pflanzzeit: Wir empfehlen die Pflanzung im Frühjahr oder Sommer.
  • Pflanzabstand: 2,5-5 m
  • Pflanzenschnitt: In den ersten Jahren raten wir bis zum ersten guten Fruchtansatz von Schnittmaßnahmen ab. Vor allem die Formgebung, zu Beginn durch Entfernen von zu niedrigen Ästen, Aufbau einer pyramidalen Krone. Um das Wachstum der Früchte zu fördern, wird ein Ausdünnen der Frucht-Cluster empfohlen.

Blüte
  • Blütezeit: Mai, lang (3-4 Wochen)
  • Spätfrostgefahr: kaum
  • Blütenfarbe: Dunkelbraun-rötlich
  • Bestäubung: Anders als viele unserer gängigen Blüten werden Pawpaws durch Fliegen, Käfer und andere Insekten bestäubt. Sie werden durch den moschusartigen, scharfen Duft der Blüten angelockt.
  • Befruchtung: ‘Tropical Treat’ ist selbstunfruchtbar. Fremdbestäubung durch mindestens eine weitere Pawpaw-Sorte ist notwendig für einen Ertrag.

Frucht
  • Reifezeit: September bis Oktober
  • Ernte & Lagerung: Aufgrund der dickeren Schale hat ‘Tropical Treat’ eine bessere Lagerfähigkeit als andere Sorten. Vollreife Früchte sind 1 Woche haltbar im Kühlschrank. Gerade erst reifende Pawpaws können 1 Woche bei Raumtemperatur oder 1 Monat im Kühlschrank gelagert werden (nicht kälter als 4°C).
  • Aussehen & Fruchtgröße: Mittelgroße, bis 15 cm lange Früchte, 180-300 g/Frucht, grüngelbe Schale, gelbes, cremiges Fruchtfleisch, große Samen.
  • Geschmack: Tropisches Mango-Ananas-Vanille-Aroma.
  • Ertrag: Gut, trägt schon früh.
  • Verwendung: Direktverzehr, Verarbeitung

Wurzel
  • Wurzeltyp: Tiefwurzler
  • Ausläufer: Junge Bäume bilden Ausläufer

Standort
  • Licht: Für sonnige bis halbschattige Standorte geeignet. Gedeiht auch im Schatten, jedoch mit geringem Fruchtertrag.
  • Boden/Nährstoffe: Pawpaws bevorzugen lockere, durchlässige, leicht feuchte Böden. Sie vertragen keine Staunässe.
  • Mikroklima: Geschützte Lagen.
  • Winterhärte: Winterhärtezone bis Zone 5 (bis ca .-28°C frosthart)

Besonderes
  • “Banane des Nordens”
  • Pflegeleicht
  • Attraktive, gelbe Herbstfärbung
  • Insektenfreund
Pflanzanleitung "Pawpaw Tropical Treat"

Hier findest Du die ackerbaum Pflanzanleitung für Bäume und Sträucher zum Download.

Jetzt downloaden!

0 von 0 Bewertungen

Gebe eine Bewertung ab!

Teilen Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kund*innen.