Aprikose Goldrich
Aprikose Goldrich 64,50 €

Aprikose Goldrich

Prunus armeniaca 'Goldrich'

64,50 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 4-7 Tage

Qualität / Größe
Produktnummer: OB-PR-AR-GO-XXX-XXX-XXX.1
 
 
 
Lieferform:
Unterlage:
Erntezeit:
Wurzelnackt
Pflaumensämling
Vollreif im Juli

0 von 0 Bewertungen

Gebe eine Bewertung ab!

Teilen Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kund*innen.


Produktinformationen "Aprikose Goldrich"

Auch 'Goldrich' ist eine sehr winterharte Sorte. Sie ist zudem etwas weniger Spätfrostempfindlich ist als andere Aprikosensorten. 'Goldrich' trägt optisch sehr ansprechende, rundliche Aprikosen mit kräftig orangefarbener Fruchtschale, zum Teil leicht dunkelrot gepunktet. Das Fruchtfleisch ist fest und löst sich gut vom Stein. Der Geschmack ist sehr saftig und süß mit feinem Aroma.


'Goldrich' ist recht selbstfruchtbar. Durch Fremdbestäubung kann der Ertrag noch erhöht werden. Gute Befruchtungspartner sind beispielsweise 'Hargrand', 'Bergeron' oder 'Orangered'.


Herkunft
  • Ursprung: Nord- bis Nordostchina, Zentralasien bis in die Türkei.
  • Sortenentstehung: 'Goldrich' ist eine amerikanische Aprikosensorte (Kreuzung aus 'SunGlo' und 'Perfection', 1954).
Wachstum
  • Wuchs: Eher kompakt, allerdings wuchskräftig.
  • Wuchsbreite: 3-4 m
  • Wuchshöhe: 4-5 m
  • Wuchsgeschwindigkeit: mittelstark
Pflanzung und Pflege
  • Pflanzabstand: etwa 4-5 m als Solitärgehölz
  • Pflanzenschnitt: Der Pflanzschnitt sollte lediglich im Sommer stattfinden, um den Gummifluss zu verhindern.
  • Die Aprikose lässt sich auch ohne Schnitt kultivieren, allerdings sind die Früchte dann kleiner und der Baum tendiert dazu, frühzeitig zu vergreisen. Daher ist ein regelmäßiger Auslichtungsschnitt empfehlenswert.
Blüte
  • Blütezeit: März-April
  • Spätfrostgefahr: mittel
  • Blütenfarbe: blassrosa
  • Bestäubung: Durch Bienen und andere Insekten.
  • Befruchtung: 'Goldrich' ist recht selbstfruchtbar. Durch Fremdbestäubung kann der Ertrag noch erhöht werden. Gute Befruchtungspartner sind beispielsweise 'Hargrand', 'Bergeron' oder 'Orangered'.
Frucht
  • Reifezeit: Ab Mitte Juli
  • Ernte & Lagerung: Am besten werden Aprikosen so frisch wie möglich verzehrt, oder verarbeitet. Kommerziell werden Aprikosen meist unreif geerntet, um sie besser transport- und lagerfähig zu machen, auf Kosten eines guten Geschmacks. Reif geerntet sind Aprikosen etwa für eine Woche im Kühlschrank lagerfähig. 'Goldrich' reift folgernd, daher empfiehlt es sich, den Baum mehrmals zu beernten.
  • Aussehen & Fruchtgröße: 'Goldrich' trägt sehr große, gelb-orange Früchte, zum Teil leicht dunkelrot gepunktet. Die Früchte sind leicht steinlöslich, das Fruchtfleisch ist fest.
  • Geschmack: Sehr saftig, süß und schmackhaft mit feinem Aroma.
  • Ertrag: Halbstamm: 40-50 kg im Vollertrag, Hochstamm: 50-70 kg im Vollertrag. Nach etwa 8-10 Jahren befindet sich der Baum im Vollertrag.
  • Inhaltsstoffe: Kohlenhydrate, Proteine, Phosphor, Provitamin A (Carotin) und Vitamin B3. Aprikosen sind sehr gehaltvolle und nährstoffreiche Früchte.
  • Verwendung: Frischobst. Als Marmelade, Kompott, für Desserts, als Nektar, Trockenobst, usw. Die Samen lassen sich ähnlich wie Mandeln verwenden.
  • Das Harz von Aprikosenbäumen kann man kauen.
Wurzel
  • Wurzeltyp: Flach- bis Herzwurzler
  • Ausläufer: -
Standort
  • Licht: Benötigt einen sonnigen Standort.
  • Boden/Nährstoffe: Aprikosen bevorzugen durchlässige und nährstoffreiche Böden. Sie vertragen keine Staunässe und sind gut trockenheitsresistent. Neutrale bis alkalische Böden werden bevorzugt.
  • Mikroklima: Geschütze Lagen. Sie mögen nicht gerne in feuchten Lagen wachsen.
  • Winterhärte: Winterart bis Zone 5-7, je nach Sorte etwas verschieden (-14° bis -28°).
Besonderes
  • Ziergehölz
  • Insektenfreund

Pflanzanleitung "Aprikose Goldrich"

Hier findest Du die ackerbaum Pflanzanleitung für Bäume und Sträucher zum Download.

Jetzt downloaden!

0 von 0 Bewertungen

Gebe eine Bewertung ab!

Teilen Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kund*innen.