Walnuss Ferouette
Walnuss Ferouette 44,50 €

Walnuss Ferouette

Juglans regia 'Ferouette' -R-

44,50 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 4-7 Tage

Qualität / Größe
Produktnummer: NB-JU-RE-FT-XXX-XXX-XXX.1
 
 
 
Krankheiten:
Wuchs:
Herkunft:
Mäßige Resistenz
Sehr kräftig
Frankreich

0 von 0 Bewertungen

Gebe eine Bewertung ab!

Teilen Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kund*innen.


Produktinformationen "Walnuss Ferouette"

Ferouette ist eine französische Walnussorte mit großen Nüssen und kräftigem Wuchs. Sie ist gesund mit hoher Widerstandskraft gegenüber Bakterienbrand und Anthraknose. 'Ferouette' trägt bereits sehr früh die ersten Nüsse und ist generell sehr ertragsreich. Die Nüsse lassen sich gut knacken und sind geschmacklich hervorragend nussig. 'Ferouette' ist recht selbstfruchtbar. Um den Ertrag zu erhöhen ist eine Fremdbestäubung empfehlenswert. 'Ferouette' treibt recht früh in der Saison aus.


Herkunft
  • Ursprung: aus den Karpaten in Polen, bis zum mittleren Osten und zum Himalaya
  • Natürliches Habitat: Auewaldstandorte
  • Sortenentstehung: 'Ferouette' ist eine französische Walnusssorte (Kreuzung aus 'Franquette' x 'Howard')
Wachstum
  • Wuchs: wuchsfreudiger Baum, pyramidaler Kronenaufbau in der Jugendphase, ausladende, runde Krone im Alter. Die Walnuss im Regelfall (mehr als) 250 Jahre alt.
  • Wuchsbreite: etwa 8-12 m
  • Wuchshöhe: etwa 8-12 m
  • Wuchsgeschwindigkeit: mittelstark
Pflanzung und Pflege
  • Pflanzabstand: 15 m Solitärgehölz, je nach Sorte 9-15 m im Erwerbsanbau (dichtere Pflanzungen mit späterem Selektieren sind ebenfalls möglich).
  • Pflanzenschnitt: Nicht zwingend erforderlich. Man kann den Kronenaufbau in den ersten Jahren formgeben begleiten. Im Alter kann vor allem krankes und totes Holz entfernt werden.
  • Die Beste Zeit, um Walnüsse zu beschneiden ist im Sommer oder frühen Herbst, um Ausbluten zu verhindern. In den ersten 5-7 Jahren werden vor allem sehr tiefe Äste entfernt, um die Ernte unter dem Baum zu erleichtern. Zudem wird ein gleichmäßiger, starker Kronenaufbau mit 4-6 Hauptästen unterstützt.
Blüte
  • Blütezeit: Ende Mai-Juli
  • Blütenfarbe: männliche Blüten hängende, grüne Kätzchen
  • Spätfrostgefahr: ja
  • Bestäubung: Wind
  • Befruchtung: 'Fernor' ist eine protandre Sorte (männliche Blüten blühen zuerst). Gute Befruchtungspartner sind beispielsweise 'Dionym', 'Fernette', 'Rote Donaunuss' oder 'Sychrov'.
Frucht
  • Reifezeit: Ende September - Oktober
  • Ernte & Lagerung: In windstillen Situationen hilft es, die Bäume während der Fruchtreife zu schütteln. Die Nüsse sollte alle 1-2 Tage geerntet werden, damit sie nicht gegessen oder durch Pilze angegriffen werden. Normalerweise fallen alle Nüsse einer Sorte innerhalb von 10-14 Tage.
  • Gut getrocknete Nüsse sind für 2-3 Jahre haltbar bei 15°C, bei niedrigen Temperaturen noch mehr.
  • Aussehen & Fruchtgröße: Die Nüsse von 'Ferouette' sind groß und lassen sich recht gut knacken.
  • Geschmack: 'Ferouette' ist geschmacklich eine sehr gute Sorte.
  • Inhaltsstoffe: Reich an ungesättigten Fettsäuren und Mineralien.
  • Ertrag: Ab einem Alter von etwa 4-5 Jahren ist mit den ersten Nüssen zu rechnen. Eine 25-jährige Walnuss trägt etwa 50-75 kg Nüsse. Walnüsse tragen meist jährlich (keine Neigung zur Alternanz).
  • Verwendung: Die Nüsse eigenen sich für den Direktverzehr.
  • Etwa 50% vom Nussgewicht ist Öl. Dieses kann gepresst roh, zum Kochen oder als Butterersetz verwendet werden. Es sollte kühl und dunkel gelagert werden.
  • Der Baumsaft der Walnuss kann angezapft werden und ist wie Ahornsirup/Birkenwasser zu verwenden.
  • Das Holz ist sehr stabil, einheitlich, recht haltbar, von mittlerer Dichte und schockresistent. Es ist einfach zu arbeiten und kann Metallteile halten, ohne zu splittern. Generell wird Walnussholz häufig als Furnier verwendet, zudem auch für Waffengriffe, Holzschalen, etc.
Wurzel
  • Wurzeltyp: Tiefwurzler. - Achtung beim Pflanzen, dass die Wurzeln nicht beschädigt werden!
  • Ausläufer/Wurzelbrut: -
Standort
  • Licht: Sonniger Standort, im Jugendstadium auch gerne halbschattig.
  • Boden/Nährstoffe: Sie bevorzugen einen tiefgründigen, gut durchlässigen, nährstoffreichen, lehmigen Boden mit leicht sauren bis neutralen pH-Werten (5-7), der Toleranzbereich ist allerdings größer. Die Walnuss verträgt keine Staunässe. Sie mögen nicht gerne sehr leichte Sandböden oder sehr schwere Tonböden.
  • Mikroklima: Sie sollten nicht in Frostsenken gepflanzt werden.
  • Winterhärte: Winterhärtezone 4 (winterhart bis -34,5 °C).
Besonderes
  • Robust und wenig krankheitsanfällig
  • Wertholz
  • Heilpflanze

Pflanzanleitung "Walnuss Ferouette"

Hier findest Du die ackerbaum Pflanzanleitung für Bäume und Sträucher zum Download.

Jetzt downloaden!

0 von 0 Bewertungen

Gebe eine Bewertung ab!

Teilen Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kund*innen.