Cranberrystrauch - Vaccinium macrocarpon

Die Großfrüchtige Moosbeere oder Cranberry stammt aus dem nordöstlichen Nordamerika. Sie wächst bis zu 20 cm hoch und breitet sich aus in eine bis zu 2 m breite Kolonie. Sie sind sehr winterhart, bis Zone 2 (-45.5°C).

Die Blütezeit ist von Juni bis August. Sie sind selbstfruchtbar. Der Ertrag steigert sich allerdings durch die Kreuzbestäubung mehrerer Sorten. Die etwa 2 cm großen Früchte reifen von August bis Oktober. Der Geschmack ist säuerlich-herb. Die Früchte eignen sich vor allem als Trockenfrüchte, für Säfte, Kompott, Sirup, Kuchen oder als Beigabe zu Wild- und Fleischgerichten. Sie sind sehr reich an Vitaminen, vor allem Vitamin C. Daher wurden die getrockneten Preiselbeeren auch auf Schiffsreisen gegen Skorbut verwendet.

Sie bevorzugen einen feuchten, sauren und am besten sandig-humosen Boden. Im Erwerbsanbau wird die Cranberry geflutet, um die oben schwimmenden Beeren mit Keschern sammeln zu können. Schnittmaßnahmen sich nicht nötig.

Als Heilpflanze wird sie gegen Harnwegserkrankungen eingesetzt, sowie zur Unterstützung der Magen- und Darmflora.